Erik Schmidt, Still aus dem Film "Gatecrasher", 2010

Erik Schmidt, Still aus dem Film "Gatecrasher", 2010

Erik Schmidt, Still aus dem Film "Gatecrasher", 2010

Erik Schmidt, Still aus dem Film "Gatecrasher", 2010

Erik Schmidt, Still aus dem Film "Gatecrasher", 2010

Erik schmidt
gatecrasher

3. Teil der Trilogie „Westfälische Splitter“

Spiegelungen des Künstlers Erik Schmidt in der Region Ostwestfalen-Lippe 

Ausstellung in der Orangerie Schloss Rheda und in den Räumen des Kunstverein Gütersloh e.V.

17. Oktober bis 21. November 2010

 

Im Rahmen eines kooperativen Ausstellungsprojekts im Sommer 2010

Diotima Gesellschaft e. V., Bad Driburg

Kunstverein Kreis Gütersloh e. V.

Werkstatt Bleichhäuschen, Rheda

Marta Herford

 

Eröffnung

17. Oktober, 11:30 Uhr, Kunstverein Gütersloh e.V. (Malerei)

17. Oktober, 15:00 Uhr, Orangerie/Schloss Rheda (Film)

 

Finissage

21. November, im Marta Herford mit Vorstellung des Katalogs

Der Künstler ist an allen drei Terminen anwesend.

 

Öffnungszeiten der Ausstellung 

Orangerie und Kunstverein Gütersloh e.V.

Donnerstag und Freitag 15:00 - 19:00 Uhr

Samstag und Sonntag 12:00 - 19:00 Uhr

Und nach Vereinbarung

 

Öffentliche Führungen (kostenlos)

26. Oktober 

2. November

16. November

jeweils um 18:00 Uhr

Auch Schulklassenführungen für vormittags können gebucht werden. 

Alle oben angebotenen Führungen beziehen sich auf den Ausstellungsteil in Rheda.

 

Die aufmerksame und fördernde Begleitung der Arbeit von Erik Schmidt im Marta Herford unterstreicht das jüngste Projekt „Westfälische Splitter“ als dreiteiliges Ausstellungsvorhaben, das im Sommer 2010 drei markante ostwestfälische Orte miteinander verbindet.

Während des Sommers 2010 zeigte die Diotima Gesellschaft e.V. den Künstlerfilm „Bogged Down“ am Ort seiner Entstehung: als ebenso verstörende wie faszinierende Video-Installation in den beeindruckenden Brunnenarkaden des Gräflichen Parks Bad Driburg. Im Rahmen eines ungewöhnlichen Ausstellungsprojekts, dem „Marta Sommer“, wurde während der Umbauphase im Museum Marta Herford die filmische Trilogie als Einheit vorgestellt. Im Spätsommer 2010 dreht Schmidt darüber hinaus im Schloss Rheda den Film „Gatecrasher“, der im Herbst im Rahmen eines eigenen Ausstellungsprojekts des Kunstvereins Kreis Gütersloh und der Werkstatt Bleichhäuschen in der Orangerie im Schlosspark zusammen mit aktuellen Gemälden vorgestellt wird. Inhaltlich knüpft der letzte Teil der Trilogie an die beiden ersten Filme, „Hunting Grounds“ (2006) - seinerzeit im Marta Herford uraufgeführt - und „Bogged Down“ (2010) an.

Es geht um die Künstlerfigur/-persönlichkeit, die während der Filmhandlung verschiedene soziopsychologische Parameter der so genannten „Gesellschaft“ durchläuft. Die Trilogie versteht sich als Portrait des Künstlertypus – teilweise in kunsthistorische Zitate gebettet. Parallel zur Filmaufführung in der Orangerie am Schloss Rheda wird in den Räumen des Kunstvereins Gütersloh e.V. Malerei von Erik Schmidt präsentiert.

Erik Schmidt ist in Herford aufgewachsen und lebt und arbeitet heute in Berlin. Er ist bekannt durch zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland und in vielen Sammlungen vertreten.

 

Beteiligte Institutionen des Gesamtprojekts

 

 

Museum Marta 

www.marta-herford.de

 

     

 

Werkstatt Bleichhäuschen

www.bleichhaeuschen.de

www.flora-westfalica.de

 

 

Kunstverein Kreis Gütersloh e.V. 

www.kunstverein-gt.de

 

 

Diotima Gesellschaft e.V. 

www.graeflicher-park.de

 

Dieses Ausstellungsprojekt wird gefördert durch

 

 

LWL Kulturstiftung

www.lwl-kulturstiftung.de

 

Mit freundlicher Unterstützung von

 

 

COR Sitzmöbel

www.cor.de

 

 

Fürstenhaus Bentheim-Tecklenburg

www.fuerst-bentheim.de

 

Beckhoff Technik und Design

www.beckhoff-verl.de/

Jan Erik Parlow

Nikolaus Mohr

Werner Schlegel

Jürgen Escher und Sven Nieder

Angelika J. Tojnarski

Wulf Aschenborn

ÜBERKREUZ

Sieben Künstler positionieren sich zu dem Begriff »Überkreuz«

 

Wulf Aschenborn

Jürgen Escher

Nikolaus Mohr

Sven Nieder

Jan Erik Parlow

Werner Schlegel

Angelika J. Trojnarski

 

Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Collage, Zeichnung, Objekte

 

18. Dezember 2009 bis zum 17. Januar 2010
Wiedenbrücker Schule Museum